Zukäufe belasten
Rohwedder kassiert Gewinnziel

Zwei Zukäufe verhageln dem schwäbischen Maschinenbauer Rohwedder die Bilanz. Das Unternehmen wird seine Gewinnziele für 2007 verfehlen. Die für das operative Ergebnis (Ebit) angepeilten zwei bis drei Mill. Euro seien nicht mehr zu erreichen, teilte der Konzern mit.

HB FRANKFURT. Als Grund nannte Rohwedder unter anderem Kosten für die Integration der beiden Zukäufe JOT Automation und Mimot. Diese Kosten würden die Erträge der übernommenen Firmen zunichte machen. Zudem seien durch technische Schwierigkeiten bei Projekten am Standort Bermatingen hohe Verluste eingetreten. Das aus dem diesjährigen Verkauf der Aktien der Photovoltaik-Tochter Roth&Rau gewonnene Ergebnis aus Sondereffekten in Höhe von rund 9,2 Mill. Euro werde aber zu einem „insgesamt positiven Ebit des Rohwedder-Konzerns“ führen.

2008 solle der Konzern bei einer Gesamtleistung von mehr als 150 Mill. Euro eine Ebit-Marge von rund drei Prozent erwirtschaften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%