Zukäufe geplant
Leoni mit kräftigem Wachstum

Der Autozulieferer Leoni strebt nach einer kräftigen Umsatz- und Gewinnsteigerung im Jahr 2004 nun auch für dieses und das kommende Jahr ein deutliches Wachstum an. Dafür hat der Hersteller von Auto-Bordnetzen und Kabeln auch Zukäufe im Visier.

HB NÜRNBERG. Das im Nebenwerteindex MDax gelistete Unternehmen bekräftigte am Dienstag in Nürnberg, 2005 werde ein Umsatz von mehr als 1,4 (Vorjahr 1,25) Mrd. € erwartet. Im Jahr 2006 sei mit einem Wachstum auf mindestens 1,5 Mrd. € zu rechnen. Die operative Umsatzrendite gemessen am Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) solle in den kommenden Jahren auf sieben Prozent steigen. Im vergangenen Jahr hatte Leoni seinen operativen Gewinn um ein Viertel auf 62 Mill. € gesteigert, was einer operativen Umsatzrendite von knapp fünf Prozent entsprach. Die Aktionäre sollen eine um 0,10 € auf 1,25 € je Aktie erhöhte Dividende erhalten. Zudem kündigte Leoni einen Aktiensplit an, um den Nennwert der Aktien zu dritteln und so die Handelbarkeit an der Börse zu erhöhen.

Gleichzeitig teilte Leoni mit, insbesondere in der Sparte Kabel Zukäufe zu prüfen. „Für das Jahr 2005 sind ein bis zwei Käufe in nennenswerter Größenordnung geplant“, erklärte das Unternehmen, ohne Einzelheiten zu nennen. Zuletzt hatte Leoni betont, in den Geschäftszielen für 2005 seien mögliche Übernahmen noch nicht enthalten.

Leoni stellt Kabelsätze mit der zugehörigen Elektronik für Autos her und hat zuletzt von Aufträgen für die Ausrüstung neuer Modelle etwa von Opel oder BMW profitiert. In dieser größten Sparte verbuchte Leoni im vergangenen Jahr einen Umsatzzuwachs von 22 % auf 680 Mill. €. Die zweite wichtige Sparte von Leoni ist die Produktion von Kabeln, deren operativer Ertrag im vergangenen Jahr aber sank. Leoni hat zuletzt stark in Werke in Osteuropa investiert. Der Konzern beschäftigt fast 30 000 Menschen, davon inzwischen nahezu 90 % in Niedriglohn-Ländern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%