Zukunft der 345 Mitarbeiter ungewiss
Avcraft-Tochter Aerospace vor dem Aus

Das US-amerikanische Unternehmen Avcraft ist mit seinem Plan gescheitert, die Flugzeugbau-Tradition in Deutschland wieder aufleben zu lassen.

HB WEILHEIM/OBERPFAFFENHOFEN. Die deutsche Tochtergesellschaft Avcraft Aerospace GmbH habe wegen Zahlungsunfähigkeit Insolvenzantrag beim Amtsgericht Weilheim gestellt, sagte Amtsgerichts-Geschäftsleiter Wilhelm Eberle am Mittwoch. Das Unternehmen hatte das 328Jet-Programm von Fairchild Dornier übernommen und wollte die Flugzeuge weiter in Oberpfaffenhofen bauen.

Der Insolvenzrichter werde voraussichtlich an diesem Donnerstag über den Antrag entscheiden, hieß es im Gericht. Das Unternehmen selbst wollte sich nicht äußern. Das Unternehmen hat 345 Mitarbeiter.

Die 328Jet-Produktion war das Kerngeschäft von Fairchild Dornier. Daneben wollte das Unternehmen als weiteres Standbein den größeren Regionaljet 728 entwickeln. Das ehrgeizige 728Jet-Programm wurde nach der Fairchild-Dornier-Pleite von chinesischen Investoren übernommen, die aber im vergangenen Jahr ebenfalls Insolvenz anmelden mussten.

Von dem 328Jet hat Avcraft nach Informationen des „Münchner Merkurs“ 19 bereits gebaute Flugzeuge verkauft. Anders als früher angekündigt wurde die Produktion bisher aber nicht wieder aufgenommen. Nach Angaben aus Unternehmenskreisen hat die deutsche Avcraft-Tochter die Februar-Gehälter für die Mitarbeiter nicht bezahlt.

Erst vor wenigen Wochen waren bei einer Insolvenzversteigerung die Überreste des 728Jet-Programms unter den Hammer gekommen, darunter auch die beiden Prototypen. Fairchild Dornier war im April 2002 unter den hohen Entwicklungskosten für das Programm zusammengebrochen. Fast alle damit beschäftigten Mitarbeiter verloren ihre Jobs. Nach der Pleite hatte Avcraft den Zuschlag für den 328Jet erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%