Zulieferer
Autokrise: Conti kassiert Dividende

Die Autokrise rollt über die Branche hinweg und trifft auch Continental. Der Zulieferer reagiert und wird wegen mauer Gewinne 2008 die Dividende ausfallen lassen. Im kommenden Jahr könnten Abschreibungen in Milliardenhöhe auf Conti zukommen.

HB HANNOVER. Der Autozulieferer Continental lässt angesichts der Branchenkrise und der schwachen Gewinnentwicklung die Dividende für 2008 ausfallen. Nach eingehender Analyse der deutlichen Negativentwicklung der vergangenen sechs Wochen erwarte der Konzern für das aktuelle Geschäftsjahr eine Rendite (Ebit-Marge) von nur 7,5 bis 8,0 Prozent, teilte Conti mit.

Ursprünglich wollte Conti 9,3 Prozent erreichen, im September hatte Conti das Ziel auf 8,5 gesenkt. Die Marge ist um die Abschreibungen auf den VDO-Zukauf sowie um Restrukturierungs- und Integrationsaufwendungen bereinigt. 2007 hatte die Marge 10,5 Prozent betragen, die Dividende betrug zwei Euro.

„Des Weiteren könnte es angesichts des für 2009 insbesondere für die Märkte in Westeuropa und Nordamerika vorhergesagten Einbruchs beim Automobilabsatz bereits in der Jahresbilanz 2008 zu Goodwill-Abschreibungen von bis zu rund einer Milliarde Euro in der Automotive Group kommen“, teilte Conti mit.

Continental rechnet wegen der weltweiten Branchenkrise zudem im laufenden Jahr bereits mit Abschreibungen auf den Unternehmenswert von bis zu einer Milliarde Euro in der Sparte Automotive Group. Aufgrund der nach wie vor robusten Entwicklung in der Rubber Group rechnet Conti jedoch mit einem substanziellen Free Cashflow im laufenden Jahr.

Dies trage neben den Zuflüssen aus den bislang vorgenommenen Verkäufen von Unternehmensteilen (unter anderem das EMD-Geschäft an Brose) und der nahezu vollständigen Wandlung der ursprünglich bis Mai 2011 laufenden Wandelanleihe dazu bei, trotz der widrigen Marktlage die Nettofinanzverschuldung spürbar zu verringern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%