Zumtobel
Leuchtenhersteller senkt Gewinnprognose

Der Leuchtenhersteller Zumtobel hat nach einem Gewinnrückgang im ersten Halbjahr seine Ergebnisprognose gesenkt.
  • 0

WienIm laufenden Geschäftsjahr (bis Ende April) erwarte das Unternehmen nun eine Rendite (Ebit-Marge) unter dem Vorjahresniveau von 6,4 Prozent und ein Umsatzplus von „deutlich unter“ zehn Prozent, teilte Zumtobel am Dienstag mit. Zuvor waren eine Marge von leicht über 6,4 Prozent und ein Umsatzwachstum von zehn Prozent geplant gewesen.

Grund für die schlechteren Aussichten sei die schwache Nachfrage im ansonsten gewinnträchtigen Komponentengeschäft. „Im Verlauf des vergangenen Quartals haben sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zunehmend verschlechtert“, hieß es in der Mitteilung.

Im ersten Halbjahr von Mai bis Oktober schrumpfte der Gewinn um knapp 14 Prozent auf 34,3 Millionen Euro, während der Umsatz um 8,4 Prozent auf 666,8 Millionen Euro zulegte. Die operative Rendite lag bei 6,5 Prozent. Zumtobel bietet Innen- und Außenraumbeleuchtungen sowie die dafür notwendigen Lichtkomponenten und Steuerelemente.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Zumtobel: Leuchtenhersteller senkt Gewinnprognose"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%