Zunächst soll Potenzial der Marke ausgeschöpft werden
Puma plant keine Übernahmen

Der Sportartikel-Hersteller Puma will trotz seiner anhaltend kräftigen Gewinnsteigerungen derzeit keine Konkurrenten übernehmen.

HB BERLIN. „Bis 2007 wollen wir uns voll darauf konzentrieren, das Potenzial der Marke Puma auszuschöpfen“, sagte Vorstandschef Jochen Zeitz der „Berliner Zeitung“ (Montagausgabe). „Was danach kommt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Thema.“ Die Gefahr, selbst von einem Rivalen übernommen zu werden, sehe er derzeit nicht, sagte Zeitz. „Als profitables Unternehmen mit einer starken Marke sind wir für die Zukunft jedenfalls gut gewappnet.“

Das Unternehmen Puma mit Sitz im fränkischen Herzogenaurach hatte 2003 seinen Gewinn zum dritten Mal in Folge mehr als verdoppelt und erwartet auch 2004 ein Wachstum von Umsatz und Vorsteuergewinn von mehr als zehn Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%