Zurück in Gewinnzone - Prognosen angehoben
Boeing gewinnt wieder an Höhe

Das erste Quartal des laufenden Jahres ist für Boeing unerwartet gut verlaufen. Der Flugzeugbauer ist nach einem Vorjahrsverlust wieder in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt und hat die Gewinnprognose für 2004 und 2005 angehoben.

HB SEATTLE. Der Gewinn habe im abgelaufenen Quartal 623 Mill. Dollar oder 77 Cent je Aktie betragen. Damit übertraf Boeing die Erwartungen der von Reuters befragten Analysten, die im Schnitt lediglich mit 43 Cent Gewinn je Aktie gerechnet hatten. Vor einem Jahr hatte der zweitgrößte Hersteller von Verkehrsflugzeugen 478 Mill. Dollar Verlust ausgewiesen. Die Boeing-Aktien legten im vorbörslichen Handel in New York nach Bekanntgabe der Zahlen um fast 80 Cent auf 44,34 Dollar zu.

Für das laufende Jahr geht das Unternehmen jetzt von einem Gewinn je Aktie zwischen 2,05 und 2,25 Dollar aus. Bisher hatte die angestrebte Gewinnspanne 1,75 bis 1,95 Dollar je Aktie betragen. Auch 2005 dürften Umsatz und Gewinn stärker steigen als bisher erwartet, erklärte Boeing.

Für 2004 sieht Boeing weiterhin 52 Mrd. Dollar Umsatz bei 285 ausgelieferten Flugzeugen. Im kommenden Jahr rechnet Boeing dann bereits mit 300 ausgelieferten Flugzeugen. Im ersten Quartal war der Boeing-Umsatz um knapp sechs Prozent auf 12,96 Mrd. Dollar gestiegen.

Boeing hatte im vorigen Jahr erstmals weniger Flugzeuge ausgeliefert als der europäische Konkurrent Airbus und will jetzt mit seinem neuen Passagierflugzeug „7E7 Dreamliner“ wieder Boden gut machen. In dieser Woche hatte das Unternehmen einen Großauftrag für den „7E7“ aus Japan erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%