Zurückhaltender Ausblick
Scania-Gewinn übertrifft Erwartungen

Der schwedische Lastwagen- und Bushersteller Scania hat im zweiten Quartal den Gewinn deutlich gesteigert und damit die Erwartungen der Analysten übertroffen, bleibt aber bei seinem zurückhaltenden Ausblick für das Gesamtjahr. Die Aktien gaben gegen den Markttrend in Stockholm knapp vier Prozent nach.

Reuters STOCKHOLM. Nach dem am Mittwoch veröffentlichten Zwischenbericht stieg der Gewinn vor Steuern auf 1,3 Mrd. Kronen (rund 140,6 Mill. €) von 816 Mill. Kronen vor einem Jahr. Analysten hatten einen Gewinn von lediglich 1,1 Mrd. Kronen erwartet. „Alles in allem bleiben wir aber zurückhaltend mit Blick auf die Aussichten für den Rest des Jahres“, erklärte Scania-Chef Leif Ostling. Scania gilt als der profitabelste LKW-Hersteller der Welt.

Scania-Konkurrent Volvo steigerte den Vorsteuergewinn im abgelaufenen Quartal ebenfalls überraschend stark auf 2,04 Mrd. Kronen. Zugleich äußerte sich der nach Daimler-Chrysler weltweit zweitgrößte Lastwagenhersteller aber im Unterschied zu Scania optimistisch, dass sich der Gesamtmarkt 2003 stabilisieren werde. Scania-Chef Ostling sagte dagegen: „Das Wirtschaftswachstum in Scanias wichtigsten Märkten in Westeuropa hat sich weiter verschlechtert und die Auftragsbücher leerten sich.“ In Westeuropa erzielt das Unternehmen rund zwei Drittel seiner Erlöse. Im abgelaufenen Quartal übertraf der Konzernumsatz mit 12,8 Mrd. Kronen die durchschnittlichen Analystenprognosen von 12,2 Mrd. Kronen.

Die LKW-Branche steckt seit rund zwei Jahren in einer Krise, nachdem im Zuge der Konjunkturabschwächung die Nachfrage auf beiden Seiten des Atlantik eingebrochen ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%