Zusammen mit FAW
VW will in China Elektroautos bauen

Volkswagen will als erster ausländischer Autokonzern ein Elektroauto in China auf den Markt bringen. Zusammen mit dem chinesischen Partner FAW soll der Wagen ab Ende 2013 produziert werden.
  • 0
Hongkong

Volkswagen hat als erster ausländischer Autokonzern konkrete Pläne zum Bau eines Elektroautos in China vorgelegt. Der Konzern produziere die umweltfreundlichen Fahrzeuge in einem Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Partner FAW und unter einer einheimischen Marke, teilte Volkswagen am Mittwoch mit.

Das Industrieministerium in Peking habe Anfang Mai die Genehmigung dafür erteilt. Die Herstellung soll nach früheren Angaben bis Ende 2013 oder Anfang 2014 aufgenommen werden.

Das Elektroauto kommt den Angaben zufolge unter der Marke Kaili auf den Markt. Volkswagen produziert auf dem größten Automarkt der Welt bereits gemeinsam mit der chinesischen SAIC.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Zusammen mit FAW: VW will in China Elektroautos bauen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%