Zuschlag zum Firmenerwerb erhalten
Eon Ruhrgas steigt ins rumänische Gasgeschäft ein

Der zum Eon-Konzern gehörende Gasgroßhändler Ruhrgas kann in die rumänische Gaswirtschaft einsteigen. Die Eon Ruhrgas AG habe den Zuschlag zum Erwerb der rumänischen Gasfirma Distrigaz Nord erhalten.

HB BUKAREST. Das teilte das rumänische Wirtschaftsministerium am Mittwoch mit. Zugleich erhielt der französische Gasversorger Gaz de France den Zuschlag für Distrigaz Süd. Die Detailgespräche zum Verkauf von Distrigaz würden nun mit diesen beiden Unternehmen beginnen, hieß es in Bukarest.

Branchenexperten schätzen den Wert von Distrigaz Nord mit etwa 1,3 Mill. Kunden auf gut 250 mill. $ und den Wert von Distrigaz Süd mit seinen rund 2,5 Mill. Kunden auf rund 400 Mill. $. Die rumänische Regierung verkauft jeweils 30 % an beiden Versorgern und hat dies mit der Auflage an den Käufer verbunden, neu ausgegebene Aktien bis zur Mehrheitsbeteiligung von 51 % zu kaufen.

Neben Ruhrgas und Gaz de France hatten auch die russische Gazprom und die italienische Enel für die einst staatlichen rumänischen Gasversorger geboten. Der Verkauf der beiden Marktführer war eine der wesentlichen Auflagen, die die internationalen Kreditgeber dem Land gemacht haben und gilt als ein wesentlicher Schritt zur Reform des rumänischen Energiesektors.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%