Zusimmung der Mutter General Motors steht noch aus
Opel plant Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen

Der angeschlagene Autobauer Opel ist dem Betriebsrat zufolge bereit, auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten. Stattdessen sollen Mitarbeiter Beschäftigung- und Qualifizierungsangebote sowie Abfindungen erhalten.

HB BERLIN. Beim angeschlagenen Autobauer Opel soll es keine betriebsbedingten Kündigungen geben. Das sagte Gesamtbetriebsratschef Klaus Franz am Samstag der Nachrichtenagentur AP. Es werde mit der deutschen Unternehmensführung diskutiert, stattdessen Beschäftigungs- und Qualifizierungsangebote zu schaffen und Abfindungen zu zahlen. «Wir sind noch in den Verhandlungen», fügte Franz hinzu. Außerdem stehe die Zustimmung der Konzernmutter General Motors (GM) noch aus.

Nur ein kleiner Teil der Beschäftigten in den Werken Rüsselsheim und Bochum soll abgefunden oder in den Vorruhestand versetzt werden, berichtet die «Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung» (FAS) am Sonnabend vorab. Rund 7500 Mitarbeiter sollen in Transfergesellschaften wechseln, wo sie für 95 Prozent des bisherigen Lohns zwei Jahre lang umgeschult werden.

Allerdings sei dieses Modell mit Kosten in Höhe von bis zu einer Milliarde Euro verbunden, berichtet das Blatt unter Berufung auf Unternehmenskreise. Dies stelle eine hohe Hürde für den Mutterkonzern GM dar, der am Dienstag dem Konzept zustimmen soll. Der Gesamtbetriebsrat werde dann den Kompromiss am Donnerstag den Beschäftigen vorstellen.

Bereits am Freitag hatten Medien spekuliert, es gebe einen Durchbruch bei den Verhandlungen, der jedoch an Bedingungen geknüpft sei. Den Berichten zufolge verzichte Opel auf betriebsbedingte Kündigungen, wenn genügend Mitarbeiter freiwillig das Unternehmen verlassen. Die Zahl der abzubauenden Stellen betrage 10.000. Ob dennoch ein Werk geschlossen werden müsse, sei noch nicht entschieden.

In der kommenden Woche sei allerdings höchstens eine Teileinigung über den Sozialplan und den Interessenausgleich abzusehen, hatte der Betriebsratsvorsitzende von Opel in Bochum, Dietmar Hahn, die Spekulationen zurückgewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%