Zwei Konzerne fusionieren
Neuer Stahlriese in China

Ein neuer Stahlriese ist in China entstanden. Um dem größten chinesischen Stahlhersteller Baosteel in Schanghai Konkurrenz zu machen haben sich der zweitgrößte Stahlproduzent des Landes, Angang Iron and Steel Group, und die Nummer Fünf in China, Benxi, zusammengeschlossen.

HB PEKING. Wie am Montag aus einer Mitteilung an der Hongkonger Börse hervorging, heißt der neue Stahlkonzern Anben Group. Die Fusion sei ohne Aktientausch erfolgt. Das neue Unternehmen mit Sitz in der Provinz Liaoning in Nordostchina hat einen Ausstoß von derzeit etwa 20 Mill. Tonnen und könnte zur Nummer Eins aufrücken, wenn es die Produktion von Baosteel von 21,4 Mill. Tonnen in 2004 übertrifft.

China produziert etwa ein Drittel des Stahls auf dem Weltmarkt. Im Rahmen einer Restrukturierung seiner Stahlindustrie will Chinas Regierung in den nächsten Jahren zwei Stahlriesen formen, die mehr als 30 Mill. Tonnen jährlich produzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%