Zweistelliges Umsatzwachstum erwartet
Singulus rechnet mit positiver Entwicklung

Der Spezialanlagenbauer Singulus erwartet nach einem Umsatzsprung im ersten Quartal für 2004 zweistelliges Wachstum. Das operative Ergebnis war in den ersten drei Monaten des Jahres jedoch rückläufig.

HB FRANKFURT/KAHL. Der Umsatz in den Monaten Januar bis März sei um 22 % auf 69,4 Mill. € gestiegen, teilte der im TecDax gelistete Hersteller von Produktionsanlagen für CDs und DVDs am Mittwoch in Kahl am Main mit. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) fiel dagegen mit 4,8 (Vorjahreszeitraum: 8,7) Mill. € deutlich niedriger als im Vorjahr aus, was Singulus damit begründete, dass überwiegend niedrigmargige Anlagen für vorbespielte CDs und einmal bespielbare CDs ausgeliefert worden seien. „Dies wird sich in den kommenden Monaten deutlich positiv verändern.“ In den vergangenen Monaten habe sich der Auftragsbestand deutlich zu Gunsten von hochmargigen Anlagen für vorbespielte DVDs verbessert. Insgesamt habe sich der Auftragseingang im ersten Quartal auf 139,9 (128,6) Mill. € erhöht. Hinzu kämen Aufträge in Höhe von 11,3 Mill. € aus der Übernahme des niederländischen Mastering-Spezialisten ODME.

Ein Analyst bezeichnete den Auftragseingang als „sehr positiv“. Die Umsätze lägen im Rahmen der Erwartungen, der operative Gewinn sei jedoch enttäuschend. „Natürlich gab es einen Preisdruck, aber der Produktmix hat sich schon sehr geändert“, sagte Dirk Lohmann von der HSBC. Im Gegensatz zu den ersten drei Monaten 2004 hatte Singulus im ersten Quartal 2003 seinen Umsatz zu einem großen Teil mit den hochmargigen DVD-Anlagen erwirtschaftet.

Singulus bekräftigte, für das Gesamtjahr 2004 ein zweistelliges Umsatzwachstum zu erwarten. Das hessische Unternehmen erzielt mehr als 60 % seines Umsatzes mit Maschinen zur Herstellung vorbespielter DVDs und CDs und ist in diesem Bereich Weltmarktführer. Neben dem Stammgeschäft will sich Singulus mit den neuen Geschäftsfeldern Feinoptik und Anlagen für magnetische Speicherchips langfristiges Wachstum sichern. Mit Anlagen zur Beschichtung von Brillengläsern sollen im laufenden Jahr etwa 5,5 Mill. € Umsatz erwirtschaftet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%