Zweites Halbjahr 2007
Rio Tinto steigert Gewinn

Der weltweit zweitgrößte Bergbaukonzern Rio Tinto hat in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres einen Gewinnanstieg von neun Prozent verzeichnet. Was das Übernahmeangebot des Konkurrenten BHP Biliton angeht, bleibt der Konzern weiter hart.

HB SYDNEY. Der Gewinn betrug in den sechs Monaten 3,91 Mrd. Dollar nach 3,59 Mrd. Dollar im Vorjahr, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Im Gesamtjahr lag der Gewinn bei 7,44 Mrd. Dollar (7,34 Mrd. Dollar). Der Nettogewinn ging 2007 um zwei Prozent auf 7,31 Mrd. Dollar zurück.

Für das laufende Jahr und darüber hinaus rechnet Konzernchef Paul Skinner weiterhin mit hohen Preisen für Kupfer, Eisenerz und Kohle. Die knappe Angebotslage werde sich in naher Zukunft nicht ändern, erklärte Skinner.

Der Unternehmenschef bekräftigte zugleich die Ablehnung des Übernahmeangebots von Konkurrent BHP Billiton in Höhe von 147 Mrd. Dollar. Das Angebot spiegele weder die Vermögenswerte Rio Tintos noch die Perspektiven des Unternehmens wider.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%