Zweites Halbjahr läuft besser
LVMH gibt ein Zehntel des Umsatzes ab

Der Luxusgüterkonzern führt den schwachen Dollar und den Rückgang im Tourismus als Gründe an. Das Umfeld des zweiten Halbjahres zeichne sich aber etwas günstiger ab.

HB/dpa PARIS. Der weltweit führende Luxusartikelkonzern LVMH (Moët Hennessy Louis Vuitton) hat im ersten Halbjahr 2003 im Vergleich zum Vorjahressemester mit 5,24 Mrd. € 9,9 % beim Umsatz eingebüßt. Der Konzern führte in einer Mitteilung vom Donnerstag in Paris den schwachen Dollar und den Rückgang im Tourismus als Gründe an. Der operative Gewinn dürfte im ersten Halbjahr 2003 um 3 % zugelegt haben (2002: 19 %), was LVMH wegen schwächerer Ergebnisse einiger Konkurrenten ermutigt.

Das Umfeld des zweiten Halbjahres zeichne sich etwas günstiger ab, meint LVMH, das erste Halbjahr 2004 könne eine Rückkehr zu mehr Normalität bringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%