Zwischenbilanz
Boeing sieht sich im Aufwind

Der US-Flugzeughersteller Boeing hat im zweiten Quartal dank des anhaltenden Booms in der Luftfahrtbranche deutlich besser abgeschnitten als erwartet und seine Prognose für das Gesamtjahr leicht angehoben.

dpa-afx SEATTLE. Zwischen April und Ende Juni sei je Aktie ein Gewinn (EPS) in Höhe von 1,35 Dollar angefallen, teilte der Konzern am Mittwoch in Seattle mit. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen noch einen Verlust von 0,21 Dollar je Anteilsschein ausgewiesen. Von Thomson Financial befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinnsprung auf 1,16 Dollar je Aktie gerechnet.

Der Überschuss lag bei 1,050 Mrd. Dollar im Vergleich zu einem Verlust von 160 Mill. Dollar im Vorjahr. Operativ verdiente der Airbus-Konkurrent 1,506 Mrd. Dollar nach einem Minus von 48 Mill. Dollar im zweiten Quartal 2006. Der Umsatz kletterte um 14 Prozent von 14,986 auf 17,028 Mrd. Dollar, verglichen mit einer Konsensprognose von 16,20 Mrd. Dollar.

Den Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr hob Boeing angesichts des bisher guten Abschneidens an. So soll sich der Umsatz mit 65,0 Mrd. Dollar am oberen Ende der bisherigen Prognose von 64,5 bis 65,0 Mrd. Dollar bewegen. Beim Ergebnis gab sich das Unternehmen aus Seattle optimistischer. Der Gewinn je Aktie soll nun zwischen 4,80 und 4,95 Dollar liegen. Bislang hatte Boeing 4,55 bis 4,75 Dollar in Aussicht gestellt.

Die Vorhersage für das kommende Jahr blieb unverändert. 2008 rechnet der Konzern bei Umsätzen in Höhe von 71 bis 72 Mrd. Dollar mit einem EPS von 5,55 bis 5,75 Dollar je Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%