Zwischenbilanz
Conti macht mit Elektronik gutes Geld

Der Autozulieferer Continental hat erst vor wenigen Tagen den Zuschlag für die Siemens-Tochter VDO bekommen. Den Zukauf lassen sich die Hannoveraner 11,4 Mrd. Euro kosten. Sie können es sich leisten, zeigt ein Blick auf die jetzt vorgelegte Zwischenbilanz.

HB HANNOVER. Im zweiten Quartal steigerte der Konzern Umsatz und Gewinn erneut deutlich. Die am Mittwoch vorgelegten Ergebniszahlen lagen klar über den Schätzungen von Analysten. Conti habe eine solide Basis für ein weiteres Spitzenjahr gelegt, resümierte Vorstandschef Manfred Wennemer in Hannover. „Wir haben allen Grund, nicht nur optimistisch auf die zweite Jahreshälfte zu blicken, sondern auch darüber hinaus“, hieß es in der Konzernmitteilung.

In den Monaten April bis Juni legte der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 369,6 Mill. im Vorjahreszeitraum auf nun 474,7 Mill. Euro zu. Unter dem Strich verdiente der Konzern im zweiten Quartal 303 nach 202 Mill. Euro. Der Umsatz stieg von 3,62 auf 4,05 Mrd. Euro.

Wennemer bekräftigte den Ausblick für 2007: „Wir sind nach dem ersten Halbjahr in unserer Prognose bestärkt, bei Umsatz und operativem Ergebnis die Vorjahreswerte zu übertreffen.“ 2006 hatte der Konzern einen Umsatz von 14,8 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis von 1,6 Mrd. Euro erwirtschaftet.

Umsatztreiber war einmal mehr die Conti-Sparte Automotive Systems, in der unter anderem elektronische Brems- und Stabilisierungsprogramme (ABS und ESP) gefertigt werden. Die Erlöse des Bereichs, der mit VDO nun weiter gestärkt wird, stiegen von 1,4 auf 1,7 Mrd. Euro. Mit Pkw-Reifen erzielte Conti einen Umsatz von 1,24 nach 1,15 Mrd. Euro. In der Sparte Contitech, in der unter anderem Schläuche und Transportbänder hergestellt werden, stieg der Umsatz von 705 auf 780 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%