Zwischenbilanz
Drägerwerk expandiert und senkt die Kosten

Die Lübecker Drägerwerk AG hat das erste Halbjahr erfolgreich abgeschlossen. Der Konzern baute seine globalen Vertriebsstruktur aus und senkte die Kosten. Gut gefüllte Auftragsbücher trieben den Umsatz nach oben. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen mit einem deutlichen Gewinnanstieg.

HB LÜBECK. Umsatz, Auftragseingang und Ergebnis seien im ersten Halbjahr 2006 deutlich gestiegen, teilte der weltweit tätige Hersteller von Medizin- und Sicherheitstechnologie mit. Der Gewinn wuchs um fast 21 Prozent auf 21,6 Mill. Euro.

Der Wert der bis Ende Juni eingegangenen Aufträge lag mit 931 Mill. Euro um 15,5 Prozent über dem des ersten Halbjahres 2005, der Umsatz stieg um 10,8 Prozent auf fast 820 Mill. Euro. Im ersten Halbjahr erreichte der operativen Gewinn vor Zinsen und Steuern 52,8 Mill. Euro, 10,9 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2005.

Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet Dräger mit einer Umsatzsteigerung von 6 bis 8 Prozent und einem überproportionalen Wachstum des operativen Gewinns wie auch des Jahresüberschusses. Der Vorstandsvorsitzende Stefan Dräger nannte als Gründe für den nachhaltigen Erfolg des Konzerns den weiteren Ausbau der globalen Vertriebsstruktur und innerbetriebliche Prozesse zur Verbesserung der Kostenstruktur.

Dazu gehört auch die Neustrukturierung des Teilkonzerns Dräger Medical am Stammsitz Lübeck. Das Unternehmen hatte vorübergehend einen Umzug nach Tschechien oder ins Hamburger Umland erwogen, sich aber für den Verbleib in Lübeck entschieden, nachdem Stadt und Land weit reichende Förderung zugesagt hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%