Zwischenbilanz
Enel steckt voller Energie

Der italienische Versorger Enel hat im ersten Halbjahr mit seinem Gewinnwachstum die Markterwartungen übertroffen und seine Jahresprognose bestätigt.

dpa-afx MAILAND. Unter dem Strich habe der Konzern zwischen Januar und Juni 1,978 Mrd. Euro verdient nach 1,915 Mrd. Euro im Vorjahr, teilte Enel am Donnerstag in Mailand mit. Für das Gesamtjahr stellt der Konzern auf vergleichbarer Basis einen höheren Überschuss als 2005 in Aussicht.

Ohne Sondereffekte kletterte der Überschuss von Enel im ersten Halbjahr auf 1,722 (Vorjahr: 1,587) Mrd. Euro. Enel-Chef Fulvio Conti führte den Gewinnanstieg vor allem auf das starke Wachstum im internationalen Geschäft zurück, das sich auch im weiteren Jahresverlauf fortsetzen soll. Zudem sei die Entwicklung der einzelnen Sparten effizienter gewesen.

Der Umsatz verbesserte sich zwischen Januar und Juni um 18 Prozent auf 19,065 (16,152) Mrd. Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte um 3,8 Prozent auf 4,361 (4,202) Mrd. Euro. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) verbesserte sich das Ergebnis um 15,5 Prozent auf 3,565 (3,086) Mrd. Euro. Die Vorjahreszahlen sind um mittlerweile verkaufte Aktivitäten bereinigt. Am 23. November will Enel seinen Aktionären eine Zwischendividende von 20 Cent zahlen.

Von AFX News befragte Analysten waren von einem Überschuss von 1,560 bis 1,614 Mrd. Euro ausgegangen. Das Ebitda hatten sie auf 4,020 bis 4,139 Mrd. Euro geschätzt und das Ebit auf 2,970 bis 3,089 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%