Zwischenbilanz
Gesunkener Ölpreis geht bei BP ins Geld

Der Mineralölkonzern BP hat im ersten Quartal einen Gewinnrückgang verbucht. Die im Vergleich zum Vorjahr deutlich schwächeren Öl- und Gaspreise und die damit einhergehende geringere Produktionsauslastung führten zu einem um 17 Prozent niedrigeren Gewinn zu Wiederbeschaffungskosten von 4,36 Mrd. Dollar, wie der britische Konzern am Dienstag in London mitteilte.

dpa-afx LONDON. Im Vorjahr hatte BP noch 5,25 Mrd. Dollar verdient. Im ersten Quartal 2006 war der durchschnittliche Ölpreis allerdings höher.

Enthalten ist in dem Gewinn zu Wiederbeschaffungskosten ein Ertrag aus dem nicht-operativen Geschäft in Höhe von 363 Mill. Dollar. Ohne diesen Ertrag belief sich der Gewinn auf 3,998 Mrd. Dollar. Analysten hatten im Schnitt mit 4,06 Mrd. Dollar gerechnet.

Der Überschuss verringerte sich im ersten Quartal von 5,62 auf 4,66 Mrd. Dollar. Der Umsatz sank von 64,174 auf 62,036 Mrd. Dollar. Bei der Produktion verbuchte BP einen Rückgang von 4,035 auf 3,912 Mill. Barrel Öläquivalent pro Tag (Boepd).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%