Zwischenbilanz
Schering-Plough schreibt wieder schwarze Zahlen

Der amerikanische Pharmakonzern Schering-Plough hat im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahr nach einem Verlust im Vorjahreszeitraum wieder schwarze Zahlen geschrieben und seinen Umsatz deutlich gesteigert.

dpa-afx KENILWORTH. Der Überschuss habe von April bis Juni 237 Mill. Dollar oder 0,16 Dollar je Aktie betragen, teilte die Gesellschaft am Montag in Kenilworth vor US-Börseneröffnung mit. Im Vorjahr hatte das Pharmaunternehmen wegen einer Zahlung einen Verlust von 70 Mill. Dollar oder 0,05 Dollar je Aktie ausgewiesen.

Vor Sonderfaktoren habe der Gewinn 375 Mill. Dollar oder 0,25 Dollar je Aktie betragen, teilte Schering-Plough weiter mit. Damit übertraf Schering Plough die Schätzungen der von Thomson Financial befragten Analysten, die im Schnitt von 0,17 Dollar ausgegangen waren. Der Umsatz kletterte um elf Prozent auf 2,8 Mrd. Dollar und übertraf damit ebenfalls die Prognosen der Experten. Diese hatten Erlöse in Höhe von 2,65 Mrd. Dollar prognostiziert. Die Aktie legte vorbörslich stark zu.

In den Quartalsumsatz nicht eingerechnet seien die Erlöse mit Cholesterol-Produkten wie Vytorin und Zetia, die Schering-Plough zusammen mit dem US-Pharmakonzern Merck & Co vermarkte. Der Schering-Plough-Umsatz hätte inklusive seiner Erlöseanteile an den Cholesterol-Produkten aus dem Joint-Venture um 18 Prozent auf 3,3 Mrd. Dollar zugelegt, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%