Zwischenbilanz
SGL traut sich mehr zu

Der Kohlenstoffspezialist SGL Group hat nach einem Gewinnsprung im ersten Halbjahr seine Prognosen für das Gesamtjahr erhöht.

dpa-afx WIESBADEN. Der operative Gewinn (Ebit) sei zwischen Januar und Juni um 54 Prozent auf das Rekordniveau von 122 Mill. Euro gestiegen, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Wiesbaden mit. Von dpa-AFX befragte Experten hatten mit 119 Mill. Euro gerechnet. Der Umsatz verbesserte sich um 14 Prozent auf 647,5 Mill. Euro.

Im Gesamtjahr rechnet SGL nun mit einem Umsatzplus von zehn bis 15 Prozent gegenüber 2006. Das Ebit soll sich um 45 Prozent verbessern, was laut Angaben einer Verdopplung des Wertes aus dem ersten Halbjahr 2007 entspricht.

Das Vorsteuerergebnis sowie der Jahresüberschuss sollen sich 2007 gegenüber dem Vorjahr "mehr als" verdoppeln. In sein Wachstum - speziell im Bereich Advanced Materials und bei den Kathoden - will SGL in diesem Jahr insgesamt rund 120 Mill. Euro investieren.

Zu Beginn des Jahres hatte SGL für 2007 noch ein Umsatzplus von sieben bis zehn Prozent in Aussicht gestellt sowie ein Ebit, das das historische Hoch von vor zehn Jahren von 192 Mill. Euro übertrifft. Im zweiten Quartal hatte der Konzern dann seine teure Finanzierung aus 2004 mit mehreren Maßnahmen abgelöst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%