Zwischenbilanz
Total büßt ein

Der französische Ölkonzern Total hat im ersten Quartal bei geringerem Umsatz weniger verdient als ein Jahr zuvor.

dpa-afx PARIS. In den Monaten Januar bis März sei der bereinigte Überschuss gegenüber dem Vorjahr um elf Prozent auf 2,992 Mrd. Euro gesunken, teilte das Unternehmen am Freitag in Paris mit. Experten hatten mit einem stärkeren Rückgang gerechnet. Der Umsatz ging um drei Prozent auf 37,043 Mrd. Euro zurückgegangen. Die Produktion lag im Durchschnitt bei annähernd unveränderten 2,43 Mrd. Barrel Öläquivalent pro Tag (boepd) nach 2,44 Mrd. ein Jahr zuvor.

Der bereinigte operative Gewinn ging um 14 Prozent auf 5,729 Mrd. Euro zurück, lag damit aber ebenfalls über den über den Erwartungen des Marktes. Von Thomson Financial befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Rückgang des operativen Gewinns auf 5,551 Mrd. Euro und mit einem Überschuss von 2,897 Mrd. Euro.

Grund für den Gewinnrückgang seien vor allem gesunkene Ölpreise und der deutlich gefallene Dollarkurs, hieß es. Der Ölpreis in Dollar habe im ersten Quartal im Schnitt sechs Prozent unter Vorjahresniveau gelegen, der durchschnittliche Wechselkurs des Dollar gegenüber dem Euro sei um rund neun Prozent gefallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%