Zwischenbilanz
Unilever erwischt guten Start ins Jahr

Der britisch-niederländische Konsumgüterkonzern Unilever hat im ersten Quartal vor Steuern überraschend etwas mehr verdient als im Vorjahr.

dpa-afx LONDON. Der Vorsteuergewinn habe bei 1,332 Mrd. Euro gelegen nach 1,310 Mrd. im Vorjahr, teilte das Unternehmen am Donnerstag in London mit. Branchenexperten hatten mit einem Rückgang auf einen Wert zwischen 1,137 Mrd. und 1,245 Mrd. Euro gerechnet.

Unter dem Strich verdiente Unilever zwischen Januar und März 1,074 Mrd. Euro nach 1,059 Mrd. im Vorjahr. Der Umsatz ging leicht von 9,535 Mrd. auf 9,528 Mrd. Euro zurück. Unilever-Chef Patrick Cescau sprach von einem guten Start in das laufende Jahr. In allen Regionen und Kategorien habe der Konzern steigende Erlöse verzeichnet. Dabei hätten sich die operativen Margen deutlich verbessert.

Für das weitere Jahr rechnet Unilever mit steigenden Kosten für Agrarprodukte, die mögliche weitere Preiserhöhungen nach sich ziehen müssten. Dennoch bestätigte Cescau das Ziel, in 2007 mit Unilever organisch um drei bis fünf Prozent wachsen zu wollen. Dank verbesserter Effizienz sehe er den Konzern gut aufgestellt, die Margenziele für 2007 zu erreichen. Unilever werde auch weiterhin nach möglichen Zukäufen Ausschau halten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%