Zwischenbilanz
Wincor Nixdorf wächst weniger

Der Geldautomaten- und Kassensystemhersteller Wincor Nixdorf hat im dritten Geschäftsquartal ein etwas abgeschwächtes Wachstum verzeichnet und die Markterwartungen teilweise verfehlt.

dpa-afx PADERBORN. Der Umsatz sei dank des starken Europa-Geschäfts um fünf Prozent auf 517 Mill. Euro geklettert, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Dienstag in Paderborn mit. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten mit einem Wachstum auf 526,5 Mill. Euro gerechnet.

Der operative Gewinn (Ebita) verbesserte sich um neun Prozent auf 47 Mill. Euro und traf damit exakt die Schätzungen. Unter dem Strich verdiente Wincor Nixdorf im dritten Geschäftsquartal wie von den Experten erwartet 26,9 Mill. Euro, ein Plus von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Trotz des etwas langsameren Wachstums bei Umsatz und operativem Gewinn, das vor allem auf ein schwaches Amerika-Geschäft zurückzuführen ist, bestätigte Wincor Nixdorf die Ziele für das Gesamtjahr 2006/2 007. Demnach rechnet der Konzern mit einem Umsatzwachstum von neun Prozent und einem Plus beim operativen Gewinn von 15 Prozent. Im vergangenen Jahr hatte Wincor 1,95 Mrd. Euro umgesetzt und operativ ein Ergebnis von 161 Mill. Euro erzielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%