2004 bisher bestes Ergebnis erreicht: Balda übertrifft Prognosen

2004 bisher bestes Ergebnis erreicht
Balda übertrifft Prognosen

Der ostwestfälische Handyausrüster Balda hat 2004 bei Gewinn und Umsatz die eigenen Prognosen übertroffen und rechnet dank der starken Nachfrage nach Mobiltelefonen auch im laufenden Jahr mit deutlichem Wachstum. Den Vorsteuergewinn sieht Balda allerdings leicht unter dem Wert des vergangenen Jahres.

HB DÜSSELDORF. 2004 habe die Balda AG voraussichtlich mit dem besten Ergebnis ihrer Unternehmensgeschichte abgeschlossen, teilte der in Bad Oeynhausen ansässige Konzern am Mittwoch mit. Der Gewinn vor Steuern (Ebt) habe sich nach vorläufigen Berechnungen mit 47 Mill. € mehr als verdoppelt, der Umsatz sei um 38,5 % auf 378 Mill. € gestiegen. Wachstumsträger sei erneut die Sparte Infocom (Mobilfunk) mit Komponenten und Systemen für Handys gewesen. Die Nachfrage nach Handys im traditionell besonders starken Schlussquartal habe auch 2004 die Erwartungen der Hersteller übertroffen. „Diese Entwicklung sicherte auch im letzten Vierteljahr eine gute Auslastung der Produktionskapazitäten bei Balda.“

Für 2005 erwarte der im SDax gelistete Konzern einen Umsatz von 420 bis 430 Mill. €, hieß es. Dabei werde der außerhalb Deutschlands erzielte Umsatzanteil voraussichtlich von 25 % auf 60 % steigen. Beim Ebt rechne Balda allerdings nur noch mit 42 bis 44 Mill. €. Balda-Kunden wie Nokia hätten sich zuletzt einen Preiskampf geliefert um Marktanteile zu gewinnen, sagte zur Begründung ein Sprecher. „Da nehmen die ihre Lieferanten natürlich mit ins Boot.“

Balda hatte im vergangenen Jahr seine Zielmarke für das Vorsteuerergebnis drei Mal angehoben. Zuletzt hatte das Unternehmen mit einem Ebt von 42 bis 44 Mill. € gerechnet. Beim Umsatz wollte das Unternehmen 370 bis 375 Mill. € erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%