6,5 Prozent Zuwachs im Halbjahr
Werbemarkt hat zugelegt

In den Medien hat die Werbung im ersten Halbjahr 2004 um 6,5 Prozent auf brutto 8,8 Milliarden Euro zugelegt.

HB HAMBURG. „In den vergangenen zwölf Monaten ist der Bruttomarkt durchgängig und damit stabil gewachsen“, resümierte Ludger Vornhusen, Geschäftsführer der Nielsen Media Research GmbH, am Dienstag in Hamburg. Getragen werde das Wachstum durch wenige Wirtschaftsbereiche wie Telekommunikation, Finanzen und vor allem preisaggressive Handelsorganisationen. Dazu zählen Discounter wie Aldi, Lidl, Plus und Penny sowie technische Kaufhäuser (Saturn, Media Markt).

Die höchsten Bruttowerbeinvestitionen fließen nach wie vor ins Fernsehen, das mit 3,7 Mrd. € - plus 4,4 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum - die höchsten Werbeumsätze der klassischen Medien verbuchte. Den stärksten Zuwachs verzeichneten nach Feststellung der Medienforscher die Zeitungen mit einem Plus von 12,4 % auf 2,2 Mrd. €. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Nielsen nicht die Rubrikenanzeigen sowie die lokalen Geschäftsannoncen erfasst. Durch den Wechsel der Rubriken-Märkte ins Internet (Auto, Immobilien) waren vielen Verlagen die Erlöse dafür im traditionellen Zeitungsgeschäft weggebrochen.

Publikumszeitschriften kamen im 1. Halbjahr auf 1,9 Mrd. € Umsatz (plus 5,1 %), Fachzeitschriften auf 213 Mill. € (minus 0,7 %). Im Radio wurden Werbespots für brutto 473 Mill. € geschaltet, ein Zuwachs von 6,5 %. Die Plakatwerbung belief sich auf 285 Mill. € (plus 5,4 %). Im jungen Online-Medium wurde für 138 Mill. € Werbung gebucht, ein Minus von 2,6 %.

Die Automobilindustrie investiert mit 849 Mill. € nach wie vor am stärksten in die Werbung, ihre Ausgaben blieben im Berichtszeitraum aber nahezu konstant (minus 0,9 %). Dafür schlossen die Handelsorganisationen mit einem Plus von 14,2 % auf 829 Mill. € auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%