8 900 Videotheken weltweit: Blockbuster steht zum Verkauf

8 900 Videotheken weltweit
Blockbuster steht zum Verkauf

Der Verwaltungsrat des amerikanischen Medien- und Unterhaltungsriesen Viacom hat seine Genehmigung erteilt, sich von der verlustreichen Videoverleihkette Blockbuster zu trennen. Blockbuster hatte in den vergangenen beiden Jahren insgesamt 2,5 Milliarden Dollar Verlust gemacht.

HB NEW YORK. Der Videoverleiher leidet stark unter der harten Konkurrenz von Billiganbietern wie Wal-Mart und den hohen Verkäufen von DVDs, teilte Viacom am Dienstag mit. Blockbuster-Chef John Antioco sieht im Alleingang bessere Expansionschancen.

Viacom hält 81 Prozent an Blockbuster. Zu Viacom gehören auch die Fernsehgesellschaften CBS und UPN, Kabelfernsehkanäle wie MTV, VH1 und Showtime, zahlreiche Radiostationen sowie das Filmstudio Paramount Pictures, Freizeitparks und der Verlag Simon & Schuster.

Viacom gab für das Schlussquartal 2003 einen Verlust von 385,4 Millionen Dollar (303 Mio Euro) oder 22 Cent je Aktie bekannt gegenüber einem Gewinn von 652,4 Millionen Dollar oder 37 Cent je Aktie in dem entsprechenden Vorjahresabschnitt. Der Quartalsumsatz stieg auf 7,5 (Vorjahr: 6,8) Milliarden Dollar. Der Jahresgewinn betrug 1,4 (0,7) Milliarden Dollar oder 81 (41) Cent je Aktie. Viacom setzte im vergangenen Jahr 26,6 (24,6) Milliarden Dollar um.

Blockbuster hat im vergangenen Jahr 5,9 (5,6) Milliarden Dollar umgesetzt. Der Verlust des riesigen Videoverleih-Unternehmens lag bei 983,9 Millionen Dollar (Vorjahr: 1,6 Mrd. Dollar Minus) oder 5,46 (8,96) Dollar je Aktie. Das Unternehmen hat weltweit mehr als 8 900 Videotheken. Antioco erwartet, dass der Blockbuster-Verwaltungsrat im Fall einer Abtrennung eine Spezialdividende in Erwägung ziehen wird. Sie solle an alle Aktionäre gehen, einschließlich Viacom.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%