Absichtserklärung unterzeichnet
Verlage einigen sich auf Zusammenlegung ihrer Druckereien

Der Axel Springer Verlag sowie die Bertelsmann-Töchter Arvato und Gruner+Jahr haben sich nach langen Verhandlungen grundsätzlich auf die Zusammenlegung ihrer Tiefdruckereien geeinigt.

HB DÜSSELDORF. Vertreter der drei Unternehmen unterzeichneten einen so genannten „Letter of Intent“ über die geplante Zusammenlegung, teilten sie in einer gemeinsamen Presseerklärung am Donnerstag mit. In dieser Erklärung würden die Eckpunkte für die Zusammenlegung der Druckereibetriebe an fünf deutschen Standorten geregelt. Auch eine Druckerei, die Arvato mit einem Investitionsvolumen von rund 170 Millionen Euro in Großbritannien errichtet, solle in das Projekt einbezogen werden. Branchenexperten erwarten, dass das Gemeinschaftsprojekt in Europa einen Marktanteil von rund 25 Prozent erreichen wird.

Zugleich legten die drei Firmen die Beteiligungsverhältnisse an dem Gemeinschaftsunternehmen mit voraussichtlich rund 5000 Beschäftigten fest. Danach sollen Arvato und Gruner+Jahr zu gleichen Teilen jeweils 37,45 Prozent halten. Die übrigen 25,1 Prozent sollen auf die Axel Springer AG entfallen. Mit der Zusammenlegung, die noch unter Vorbehalt der Zustimmung der Gremien und der Kartellbehörden steht, wollen die Unternehmen ihre Aktivitäten im Bereich Tiefdruck langfristig sichern.

Aber auch nach der Unterzeichnung der Grundsatzeinigung müssen die drei beteiligten Unternehmen noch einige offene Fragen klären. So muss unter anderem über den Sitz des Gemeinschaftsunternehmens und die Besetzung des Vorstands entschieden werden. In Branchenkreisen hatte es in der Vergangenheit geheißen, der Arvato-Manager Stephan Krauss habe gute Chancen, den Chef-Posten zu übernehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%