Aktie fällt
National Semiconductor beeindruckt Analysten

Das zweite Geschäftsquartal bescherte dem US-Chiphersteller National Semiconductor eine Verzehnfachung des Gewinns im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem das Geschäft mit Mikrochips florierte.

HB SAN FRANCISCO. Wie die Firma mit Sitz in Santa Clara im Bundesstaat Kalifornien am Donnerstag mitteilte, stießen diese besonders in Nordamerika und der Pazifik-Region Asiens auf große Nachfrage. Analysten zeigten sich beeindruckt. „Ich glaube, sie haben ihr Produkt-Portfolio auf stärker integrierte Hochleistungsprodukte ausgerichtet, und das zahlt sich aus“, sagte Clark Fuhs von Fulcrum Global Partners. National-Semiconductor-Aktien fielen in einem schwachen Marktumfeld gleichwohl um mehr als sechs Prozent auf 40,62 Dollar.

Für das abgelaufene Quartal bis zum 23. November gab National Semiconductor einen Gewinn von 65,8 Mill. Dollar oder 34 Cent je Aktie bekannt nach 6,2 Mill. Dollar oder drei Cent je Aktie im Vorjahr. Der Umsatz stieg auf 473,5 Mill. Dollar von 422,3 Mill. Dollar und übertraf damit die durchschnittlichen Erwartungen der Analysten von 463,6 Mill. Dollar. Für das dritte Quartal erwartet die Firma einen Anstieg der Einnahmen um drei bis fünf Prozent zum zweiten Quartal.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%