Aktie fällt zwischenzeitlich auf Jahrestief
Teles bekräftigt Ziele nach Spekulationen über Halbjahresverlust

Schon im Juli musste der Telekom-Dienstleister Teles sein Umsatzziel runterschrauben. Jetzt kamen Spekulationen auf, dem Unternehmen drohten weitere Verluste für das zweite Halbjahr. Teles dementierte, der Akteinkurs ging dennoch auf Talfahrt.

HB FRANKFURT. Die Aktie des Telekom-Dienstleisters Teles ist von Spekulationen belastet worden, das Unternehmen könnte im zweiten Halbjahr in die roten Zahlen rutschen. Teles bestätigte daraufhin seine Jahresprognose.

„An unseren Prognosen hat sich nichts geändert“, sagte ein Teles-Sprecher. Demnach erwartet die im TecDax gelistete Gesellschaft für das laufende Geschäftsjahr weiter eine Steigerung der Erlöse im zweistelligen Prozent-Bereich. Für die Erfüllung der ursprünglichen Ertragsprognose, eine Steigerung des Gewinns je Aktie um 30 Prozent auf 0,65 Euro, will das Unternehmen gegebenenfalls stille Reserven heranziehen.

Die Teles-Aktie fiel am Mittwoch in der Spitze um mehr als sieben Prozent auf ein Jahrestief von 5,28 Euro. Händler führten die neuerlichen Kursverluste bei Teles auf einen Bericht der „Prior-Börse“ zurück. Der Börsenbrief berichtete, dass bei Teles in der zweiten Jahreshälfte Verluste zu befürchten seien.

„Priors Befürchtungen, wir könnten in die Verlustzone abrutschen, sind reine Spekulation“, sagte der Teles-Sprecher. Im ersten Halbjahr sei das Unternehmen profitabel gewesen und die Jahresprognose habe weiter Bestand.

„Bei so marktengen Titeln reichen wenige Anleger, die sich nach einem solchen Bericht entschließen, sich von ihren Aktien zu trennen“, sagte ein auf Technologiewerte spezialisierter Händler. Die Teles-Aktien haben in diesem Jahr bereits mehr als 40 Prozent an Wert verloren. Ende Juli hatte Teles nach einem Gewinneinbruch im zweiten Quartal sein Umsatzziel revidiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%