Aktie gerät unter Druck
Peoplesoft schockt die Märkte

Die Reige der Gewinnwarnungen von US-Technologieunternehmen geht weiter: Nach Veritas und JDA hat auch Peoplesoft seine Geschäftserwartungen überraschend deutlich nach unten korrigiert. Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal würden deutlich niedriger ausfallen als bislang erwartet, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Verantwortlich für den Einbruch macht der US-Softwarekonzern den Konkurrenten Oracle.

HB NEW YORK. Die Warnung belastete die Titel des Unternehmens vorbörslich und löste in Frankfurt auch Verkäufe der Aktien des Peoplesoft-Konkurrenten SAP aus, was den Dax ins Minus drückte.

Der feindliche Übernahmeversuch durch den US-Rivalen Oracle und die damit verbundene kartellrechtliche Auseinandersetzung hätten die Geschäfte deutlich belastet, hieß es. Dieser negative Einfluss habe nicht kompensiert werden können und wirke sich ersten Schätzungen zufolge vor allem auf die Ergebnisse des vergangenen Monats aus. Zuvor hatten bereits die US-Konkurrenten Veritas Software und JDA Software davor gewarnt, dass sie die Gewinnprognosen wohl nicht erfüllen könnten.

Peoplesoft nannte für das zweite Quartal eine Umsatzschätzung von 655 Mill. Dollar bis 665 Mill. Dollar. Damit liegt das Unternehmen deutlich unter der Prognose von Reuters befragter Analysten von durchschnittlich 691,55 Mill. Dollar. Im abgelaufenen zweiten Quartal liege der Gewinn vor Sonderposten zwischen 0,13 und 0,15 Dollar je Aktie, teilte das Unternehmen weiter mit. Analysten haben im Schnitt einen Gewinn je Aktie von 0,21 Dollar erwartet. Peoplesoft selbst hatte bislang einen Gewinn je Aktie zwischen 0,20 und 0,22 Dollar vorhergesagt.

Seite 1:

Peoplesoft schockt die Märkte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%