Aktie gibt kräftig nach
Google-Ergebnisse enttäuschen

Niemand zweifelt, dass Google mit ihrer unumstrittenen Marktführung bei der Internet-Suche die Gans besitzt, die als einzige im Internetgeschäft goldene Eier legt. Immer wieder gibt es jedoch Zweifel, ob die Internet-Suchmaschine mit wachsender Größe ihr furioses Wachstumstempo halten kann. Die Ergebnisse enttäuschten die Optimisten.

PORTLAND. Google steigerte ihren Brutto-Umsatz im Quartal gegenüber dem Vorjahr um 39 Prozent auf 5,37 Mrd. Dollar. Der Reingewinn wuchs gleichzeitig von 925 Mill. Auf 1,25 Mrd. Dollar oder 3,92 Dollar pro Aktie. Ohne Einmalposten betrug der Gewinn 4,63 Dollar pro Anteil. Analysten hatten im Schnitt mit 5,4 Mrd. Dollar Erlösen und 4,75 Dollar Gewinn ohne Einmalposten gerechnet. Um Provisionen für Werbepartner, so genannte Traffic Acquisition Costs, bereinigt betrug der Netto-Umsatz 3,9 Mrd. Dollar. 2,8 Mrd. Dollar oder 52 Prozent des Brutto-Umsatzes kamen aus dem Ausland. Die Währungsgewinne durch den gegenüber dem Vorjahr niedrigeren Dollar erreichten fast 250 Mill. Dollar.

Optimisten hatten damit gerechnet, dass die Konsilidierung von DoubleClick sowie der Video-Site YouTube sichtbarer als bisher zum Umsatz beitragen würden. Tatsächlich erfüllten die Ergebnisse vor allem im Vergleich mit den Zahlen des ersten Quartals nicht die Erwartungen. Verglichen mit dem Vorquartal wuchs Googles Umsatz nur um drei Prozent, der Reingewinn nahm sogar von 1,31 auf 1,25 Mrd. Dollar ab. Der Google-Kurs, der bereits im regulären Handel leicht nachgegeben hatte, knickte nachbörslich zeitweilig um über zehn Prozent ein.

Quelle: Handelsblatt
Jens Eckhardt
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%