Aktie im Minus
Sportfive macht Premiere zu schaffen

Die Aktie des Bezahlfernsehsenders Premiere hat unter der Aussicht auf ein Konkurrenz-Gebot bei der Vergabe der Exklusiv-TV-Rechte für die Fußball-Bundesliga gelitten. Der Sportrechtevermarkter Sportfive will Medienberichten zufolge bei der nächsten Auktion mitbieten. Premiere-Titel gaben daraufhin deutlich nach.

HB DÜSSELDORF. Die Aktien verloren zeitweise rund drei Prozent.

Eine Sprecherin des zur französischen Mediengruppe Lagardere gehörenden Unternehmens sagte jedoch, Sportfive wolle nicht in „direkte Konkurrenz“ zu Premiere treten. „Wenn die DFL Pakete ausschreibt, werden wir uns die anschauen und dann entscheiden, wofür genau wir bieten wollen.“

Noch ist unklar, welche Pakete die Deutsche Fußball-Liga (DFL) anbieten wird. In dem Bieterverfahren, das voraussichtlich gegen Jahresende beginnt, geht es um die Bundesliga-Übertragungsrechte ab der Saison 2009/10 für voraussichtlich drei Jahre.

Im Dezember 2005 hatte Premiere die Live-Rechte an den Neuling Arena verloren. Nachdem dieser aber nicht ausreichend Kunden gewinnen konnte, sah er sich im Juli zu einer Kooperation mit dem früheren Rechteinhaber gezwungen.

Premiere-Chef Michael Börnicke hatte jüngst deutlich gemacht, dass er bei der im Herbst zu erwartenden Bieterrunde für die Übertragungsrechte nicht mit einer erneuten Schlappe rechne - und das, obwohl er wie sein Vorgänger Georg Kofler mehr Exklusivität aushandeln möchte. Der Sender drängt vor allem auf eine Verschiebung der ersten Ausstrahlung im frei empfangbaren Fernsehen.

„Die Unsicherheit angesichts der Rechteversteigerung wird anhalten bis die Versteigerung zu Ende ist“, schrieb Cheuvreux-Analyst Felix Braune in einem Marktkommentar. „Deswegen erwarten wir, dass die Premiere-Aktie bis dahin etwas unter Druck stehen wird.“

„Die Hamburger Sportfive vermarktet unter anderem die Fernseh- und Marketingrechte von über 30 Fußballvereinen und mehr als 270 Sportklubs. Die 2001 gegründete Firma hat auch die Fernsehrechte für die Fußball-Europameisterschaft 2008 und hat ein eigenes Bezahlfernsehangebot.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%