Aktie legt zu
IBM kündigt massiven Aktienrückkauf an

Der Computer-Dienstleister IBM will für bis zu 15 Mrd. Dollar eigene Aktien zurückkaufen und hat damit seinem Aktienkurs einen Schub versetzt.

HB NEW YORK. Der Verwaltungsrat habe die Pläne für das Rückkaufprogramm genehmigt, teilte der US-Konzern am Dienstag mit. Allein 2008 sollten Aktien im Volumen von zwölf Mrd. Dollar erworben werden. Dabei wolle IBM die Papiere sowohl am Aktienmarkt als auch in privaten Transaktionen kaufen.

IBM konkretisierte zudem seine Gewinnprognose 2008 auf "zumindest 8,25 Dollar" pro Aktie. Im Januar hatte der Konzern noch "8,20 bis 8,30 Dollar" genannt.

Die IBM -Aktie stieg am Dienstag um 3,8 Prozent auf 114,20 Dollar und zog auch den Dow-Jones-Index mit nach oben.

Sein einstiges Kerngeschäft - der Bau von Computern - hat IBM bereits vor Jahren an die chinesische Lenovo verkauft. Inzwischen bietet der Konzern eine breite Palette von Dienstleistungen für den Sektor Informationstechnologie an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%