Aktie steigt kräftig
Nokia hebt Ausblick für drittes Quartal an

Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat seine Geschäftserwartungen für das dritte Quartal nach oben geschraubt.

HB HELSINKI. Die höheren Prognosen begründete Nokia mit dem besser als erwarteten Umsatz in den ersten zwei Monaten des Quartals sowie guter Kostenkontrolle. Zudem würden sich Einmalposten mit einem Plus von 0,01 Euro oder etwas mehr je Aktie positiv im Ergebnis niederschlagen. Sie resultierten aus dem Verkauf von Aktiva, der voraussichtlich im dritten Quartal abgeschlossen würde.

Je Aktie werde der Gewinn zwischen 18 und 19 Cent liegen, gab der Weltmarktführer am Dienstag in Helsinki bekannt. Bisher war Nokia von 14 bis 17 Cent pro Anteilsschein ausgegangen. Der Quartalsumsatz werde sich zwischen 8,4 und 8,5 Mrd. € bewegen. In der bisherigen Prognose waren 7,9 bis 8,2 Mrd. € angegeben worden.

Der Absatz von Handys sei im Quartal höher gewesen als erwartet, begründete das Unternehmen die erhöhten Erwartungen. Zudem gehe der Durchschnittspreis nicht in dem befürchteten Maße zurück. Das Management gehe davon aus, dass der Absatz von Mobilfunkgeräten bei Nokia im Berichtsquartal etwas stärker wachsen wird als im Durchschnitt der Branche, hieß es weiter. Die Sparte Netze werde sich weitgehend gemäß den bisher genannten Erwartungen entwickeln. Den Drittquartalsbericht will Nokia am 20. Oktober vorlegen.

Die Aktien von Nokia reagierten in Helsinki mit einem Kurssprung von 4,6 % auf 13,65 € auf die Ankündigung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%