Aktien für Konzernchef
Friede Springer macht Döpfner Millionen-Geschenk

Der „Bild“- und „Welt“-Herausgeber erhält von Verlegerin Friede Springer ein Aktienpaket im Wert von mehr als 70 Millionen Euro. Der Vorgang ist einmalig in der deutschen Mediengeschichte.
  • 14

BerlinVerlegerin Friede Springer macht dem Chef des Medienkonzerns Axel Springer, Mathias Döpfner, ein großzügiges Geschenk. Wie der „Bild“- und „Welt“-Herausgeber am Freitag mitteilte, schenkt Friede Springer dem Konzernchef knapp zwei Millionen Springer-Aktien. Die Transaktion wurde am Dienstag, einen Tag vor Friede Springers 70. Geburtstag abgewickelt.

Am Mittwoch hatte Springer unter anderem im Beisein von Döpfner und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin ihren 70. Geburtstag gefeiert. Über das Aktiengeschäft war zu diesem Zeitpunkt noch nichts bekannt geworden.

Die Aktie notierte am späten Vormittag bei 37,53 Euro. Bei diesem Kurswert entspricht das Geschenk einer Summe von rund 73 Millionen Euro.

Der von Friede Springer kontrollierte Anteil am Verlagskonzern schrumpft nun nach Konzernangaben auf knapp 51,4 Prozent, Döpfner hält 3,26 Prozent. An den Mehrheitsverhältnissen ändert sich damit nichts. Unternehmensinsider sahen in der Schenkung ein Zeichen dafür, dass Springer Döpfner langfristig ans Unternehmen binden will. Bisher hat sich Friede Springer noch nicht zu einer Nachfolgeregelung geäußert.

Friede Springer hatte Döpfner 2006 zum Miteigentümer gemacht. Damals kaufte er zwei Prozent am Verlag für rund 50 Millionen Euro. Einen Teil der Papiere erhielt Döpfner dabei zum Sonderpreis. Döpfner finanzierte den Kauf damals mit einem Kredit. Schon in der Vergangenheit gab es mit Günter Prinz und Peter Tamm beim Springer-Verlag Manager, die Anteile hielten. Der Verlagsgründer Axel Springer hatte ihnen die Papiere als Zeichen des Vertrauens geschenkt.

In der vergangenen Woche hatte der Konzernchef für das erste Halbjahr Rekordzahlen vorgelegt. So hatte der Verlag Axel Springer dank steigender Werbeerlöse und Erfolge im Internet von Januar bis Juni mit 1,62 Milliarden Euro einen um 6,2 Prozent höheren Umsatz gemacht als im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich kletterte der Gewinn um 5,6 Prozent auf 159,6 Millionen Euro. „So profitabel war die Axel Springer AG in einem ersten Halbjahr noch nie“, hatte Döpfner bei der Vorlage der Zahlen gesagt. Insgesamt sei es ein „außergewöhnlich erfolgreiches erstes Halbjahr“ gewesen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur
Tobias Döring, Redakteur Unternehmen, Handelsblatt Online
Tobias Döring
Handelsblatt / Chef vom Dienst

Kommentare zu " Aktien für Konzernchef: Friede Springer macht Döpfner Millionen-Geschenk"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Kann mir gut vorstellen, dass man einen ganz genialen Weg gefunden hat die Schenkungssteuer zum umgehen.

    Vielleicht kann ja mal ein Mitarbeiter vom Handelsblatt nachfragen wie es mit der Schenkungssteuer aussieht?

  • @MaceMcLain
    Ich dachte, es ging um Gehalt und nicht um Macht. Merken Sie auch was? Abgesehen davon, Frau Merkel besitzt nur für eine begrenzte Zeit vom Volk legitimierte Macht, zu einem Mindestlohn.
    Die Banker wollen doch immer nur vom Volk gerettet werden, wenn sie trotz Millionengehälter ihren Haushalt nicht in Ordnung halten können.

  • Von seinem Aktienpaket könnte sich Döpfner z.B. Das Deutsche Forschungsflugzeug "Halo" kaufen. Das hat Schavan gerade für 70 Millionen Euro starten lassen. Das Flugzeug kann in extremen Höhen exakte Messungen vornehmen. Döpfner könnte theoretisch damit noch aus 15 KM über den Stammtischen messen ob seine Botschaft angekommen ist. Man gönnt sich ja sonst nichts!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%