Aktien steigen
Corning verringert Quartalsverlust

Der weltgrößte Glasfaserkabel-Hersteller Corning hat im zweiten Quartal bei anhaltend schwacher Nachfrage in der Telekom-Branche seinen Netto-Verlust deutlich verringert. „Jetzt, da wir das erste Halbjahr hinter uns haben, fühle ich mich besser“, sagte der Finanzchef des Unternehmens, James Flaws, der Nachrichtenagentur Reuters.

Reuters NEW YORK. Wie Corning am Montag nach US-Börsenschluss mitteilte, könnten die Ergebnisse im dritten Quartal über den Erwartungen der Analysten liegen. Nachbörslich stiegen Corning-Aktien auf 7,88 Dollar nach 7,51 Dollar zum offiziellen Handelsschluss an der Wall Street.

Der Depotverwalter von BB&T Large Company Growth Fund, James Luke, äußerte sich positiv über die Aussichten des im US-Bundesstaat New York ansässigen Unternehmens. „Das ermutigende sind die Umsätze.“ Die Schulden seien wesentlich reduziert worden und das Geschäft im Flachbildschirm-Bereich sei sehr stark. Für Corning hat sich vor allem die gestiegene Nachfrage von Flüssigkristallanzeigen (LCD) positiv ausgewirkt.

Diese werden etwa bei Flachbild-Fernsehern oder Lap Tops verwendet. Das Unternehmen hatte auf derartige Bereiche gesetzt, um die Schwäche des Telekom-Sektors kompensieren zu können. In den vergangenen zwei Jahren hatte Corning zudem die Kosten reduziert, Arbeitsplätze abgebaut und verlustreiche Sparten verkauft oder geschlossen.

Im zweiten Quartal sank nach Angaben Cornings der Netto-Verlust auf 22 Mill. Dollar oder zwei Cent je Aktie nach 370 Mill. Dollar oder 39 Cent je Aktie. Ohne Berücksichtigung einer Sonderbelastung in Höhe von 47 Mill. Dollar nach Steuern habe sich ein Gewinn je Aktie von zwei Cent ergeben, was über den durchschnittlichen Analystenerwartungen von einem Cent Verlust je Aktie lag.

Für das dritte Quartal prognostizierte Corning Umsätze zwischen 740 und 765 Mill. Dollar und einen Gewinn je Aktie von einem bis drei Cent vor Sonderposten. Von Reuters befragte Analysten rechnen für das dritte Quartal mit einem Gewinn je Aktie von einem Cent und einen Umsatz von 740,5 Mill. Dollar.

Der Umsatz im zweiten Quartal sank den Angaben zufolge um neun Prozent auf 752 Mill. Dollar, lag aber über den Erwartungen der Analysten von durchschnittlich 726 Mill. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%