Aktienrückkauf geplant
Swisscom steigert den Reingewinn

Der Telekommunikationskonzern hat in den ersten drei Quartalen den Reingewinn trotz stagnierender Umsätze um 13,5 Prozent auf 1,3 Milliarden Franken (840 Millionen Euro) gesteigert.

HB BERN. Der Neunmonatsumsatz lag mit rund 10,8 Milliarden Franken nur um 0,4 Prozent über dem Wert des Vorjahreszeitraums, teilte die Swisscom am Donnerstag mit. Umsatzeinbußen verzeichneten insbesondere der Festnetzbereich Fixnet mit Minus 8,1 Prozent und Enterprise Solutions mit Minus 9,4 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei vor allem wegen der Kostensenkungsmaßnahmen um 5,7 Prozent auf 3,6 Milliarden Franken gestiegen.

Swisscom ist weiter an einer Übernahme der Telekom Austria interessiert. Es gebe eine industrielle Logik für eine gemeinschaftliche Expansion in Osteuropa, sagte der Vorstandsvorsitzende Jens Alder am Donnertag anlässlich der Veröffentlichung der Zahlen für die ersten neun Monate. Eine Fusion würde jedoch keine Synergien bringen, so dass es letzlich eine reine Preisfrage sei. Swisscom hatte bereits Anfang des Jahres versucht, das österreichische Telekomunternehmen zu übernehmen. Die Transaktion scheiterte jedoch an unterschiedlichen Preisvorstellungen.

Zu Marktspekulationen, Vodafone könnte ihren Anteil an Swisscom erhöhen, sagte Alder, nach schwizerischen Recht könne die britische Gruppe ihre Beteiligung nur auf 49,9 % steigern. Dies laufe jedoch der Strategie Vodafones entgegen, Anteile an Unternehmen nicht zu erhöhen, wenn der Konzern nicht die Mehrheit erreichen könne.

Seite 1:

Swisscom steigert den Reingewinn

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%