Aktuelle US-Quartalszahlen
AMD meldet sechsten Quartalsverlust in Folge

Der US-Chiphersteller AMD hat zum sechsten Mal in Folge im Quartal einen Verlust verzeichnet. Im ersten Vierteljahr sei das Minus unter dem Strich jedoch auf 358 Millionen Dollar oder 59 Cent je Aktie von 611 Millionen Dollar im Vorjahr verringert worden, teilte der Erzrivale von Weltmarktführer Intel am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit.

HB SAN FRANCISCO. Der Umsatz stieg dagegen um 22 Prozent auf 1,51 Milliarden Dollar. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Verlust je Aktie von 47 Cent bei Erlösen von 1,5 Milliarden Dollar gerechnet.

Wegen einer unerwartet schwachen Nachfrage hatte das Unternehmen vor kurzem angekündigt, jede zehnte Stelle zu streichen. Ob auch Arbeitsplätze in Deutschland betroffen sind, war unklar. AMD beschäftigt bei Dresden etwa 3 000 Mitarbeiter.

Der zweitgrößte Chiphersteller hat im vergangenen Jahr Marktanteile an Intel abgegeben, da seine Technologie zur Chipherstellung nicht mit dem Konkurrenten mithalten kann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%