Alcatel-Lucent
Telekom-Ausrüster streicht 5000 Stellen

Die französischen Unternehmen kämpfen mit der Krise. Nach Peugeot-Citroën kündigt jetzt auch Telekom-Ausrüster Alcatel-Lucent einen Sparkurs an. Der wird etwa 5 000 Mitarbeiter ihren Job kosten.
  • 1

ParisDie Serie schlechter Nachrichten aus der französischen Industrie reißt nicht ab: Der Telekom-Ausrüster Alcatel-Lucent will 5000 Stellen streichen und schwenkt auf einen Sparkurs ein, um seine Kosten bis Ende kommenden Jahres um 1,25 Milliarden Euro zu senken, wie er am Donnerstag mitteilte. „Diese Zeiten erfordern entschlossenes Handeln“, erklärte Konzernchef Ben Verwaayen, unter dessen Führung der Konzern bereits im vergangenen Jahr einen Verlust auswies. An der Börse rutschte die Aktie des Unternehmens knapp fünf Prozent ins Minus.

Alcatel-Lucent will damit seine Belegschaft von insgesamt 78.000 Beschäftigten um 6,4 Prozent reduzieren. Das Unternehmen will sich zudem aus unrentablen Bereichen und Verträgen zurückziehen und mehr Geld aus seinen Patenten herausschlagen. Zuletzt hat Peugeot den Abbau von 8000 Stellen angekündigt und die Regierung aufgefordert, die Lohnnebenkosten zu senken, um der heimischen Industrie zu mehr Wettbewerbsfähigkeit zu verhelfen.

Im zweiten Quartal rutschte Alcatel-Lucent mit 40 Millionen Euro ins Minus. Der Umsatz erreichte mehr als 3,5 Milliarden Euro. Beide Kennzahlen hat der Konzern bereits in der vergangenen Woche veröffentlicht und zugleich davor gewarnt, dass es sein Gewinnziel in diesem Jahr nicht erreichen wird.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Alcatel-Lucent: Telekom-Ausrüster streicht 5000 Stellen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ob Herrn Verwaayen mals was anderes einfällt, ausser Reduktion. Wer soll denn in Zukunft die Umsätze und Gewinne erarbeiten? Ausser dem Erfolg, viele altgediente Ex-BT Mitarbeiter zusätzlich in die Führungsebene von Alcatel-Lucent einzubauen und lukrative Bereiche zu verkaufen, um die Bilanz zu schönen, hat er nicht viel vorzuweisen. Noch nie gab es so viele Manager für so wenige Arbeiter bei Alcatel-Lucent. Viel von Lean Management hat er jetzt seit einigen Jahren, vermutlich sprach er da von inhaltlich schlankem Management.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%