América Móvil Konzern von Carlos Slim soll Festnetz abspalten

Mexikos größter Mobilfunkkonzern América Móvil muss sein Festnetzgeschäft ausgliedern. Der Konzern will dagegen vor Gericht ziehen.
Kommentieren
Mexiko strebt einen stärkeren Wettbewerb in der Telekombranche an. Dafür soll der Konzern nun seine Sparten Telmex und Telnor ausgliedern. Quelle: Reuters
América Móvil

Mexiko strebt einen stärkeren Wettbewerb in der Telekombranche an. Dafür soll der Konzern nun seine Sparten Telmex und Telnor ausgliedern.

(Foto: Reuters)

Mexiko-Stadt
Die mexikanische Wettbewerbsbehörde hat die Abspaltung des Festnetzgeschäfts des Mobilfunkkonzerns América Móvil genehmigt. Das Unternehmen habe nun zwei Jahre Zeit, das Vorhaben umzusetzen, kündigte der Telekomregulierer ITF am Montag an.

Der dem Milliardär Carlos Slim gehörende mexikanische Konzern, der die Mehrheit an Telekom Austria besitzt, kündigte an, den Prozess zwar in Gang zu setzen, jedoch zeitgleich vor Gericht den Beschluss anzufechten.

Mexiko strebt einen stärkeren Wettbewerb in der Telekombranche an, die von América Móvil dominiert wird. Dafür soll das Unternehmen nun seine Sparten Telmex und Telnor ausgliedern.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "América Móvil: Konzern von Carlos Slim soll Festnetz abspalten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%