Angriff auf Telefonica
Telecom Italia steigt in Bieterkampf um GVT ein

Die O2-Mutter Telefonica bekommt Konkurrenz: Nach der Milliarden-Offerte für den Breitband-Provider GVT bekundet nun auch Telecom Italia Interesse an Brasiliens führendem Anbieter schneller Internetverbindungen.
  • 0

Sao PaoloZwischen der Telecom Italia und der spanischen O2-Mutter Telefonica zeichnet sich ein milliardenschweres Bietergefecht in Brasilien ab. Die Italiener forderten am Donnerstag ihren spanischen Rivalen mit der Aussage heraus, Interesse an dem führenden Breitband-Provider GVT zu haben.

GVT ist eine Tochter des französischen Medienkonzerns Vivendi und in Brasilien der führende Anbieter schneller Internet-Verbindungen. Telefonica hatte Anfang des Monats überraschend 6,7 Milliarden Euro für GVT geboten hatte.

Nun meldet auch Telecom Italia Interesse an. Insidern zufolge traf sich Konzernchef Marco Patuano am Mittwoch mit Vivendi-Aufsichtsratschef Vincent Bollore, um eine Kombination der Unternehmen zu erörtern. Die Italiener spielen mit dem Gedanken, GVT mit ihrer brasilianischen Tochter TIM Participacoes zu fusionieren. Dabei könnte Vivendi Medienberichten zufolge letztendlich rund 20 Prozent an Telecom Italia erhalten. Ein konkretes Angebot legte Patuano nicht vor.

Branchenexperten halten im Falle eines konkreten Vorstoßes durch Telecom Italia ein Gegengebot von Telefonica für wahrscheinlich. Telefonica hat bereits seit längerem ein Auge auf GVT geworfen. Bei einem ersten Bieterverfahren musste sich Telefonica 2009 Vivendi geschlagen geben.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Angriff auf Telefonica: Telecom Italia steigt in Bieterkampf um GVT ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%