AOL: Internet-Urgestein baut Gewinn aus

AOL
Internet-Urgestein baut Gewinn aus

AOL ist eins mit Online-Zugängen groß geworden. Mittlerweile verdient der Internet-Konzern vor allem an Anzeigen auf Websites. Zum Jahresende hat das Unternehmen seinen Gewinn weiter ausgebaut.
  • 0

New YorkDer Internet-Konzern AOL hat seinen Gewinn zum Jahresende ausgebaut. Im vierten Quartal nahm der Überschuss im Jahresvergleich um fast zwei Drittel auf 60 Millionen Dollar (53 Mio Euro) zu, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Analysten hatten mit weniger gerechnet. Der Umsatz wuchs um fünf Prozent auf 710 Millionen Dollar, blieb damit aber hinter den Erwartungen zurück. Die für AOL besonders wichtigen Werbeerlöse wuchsen um 8 Prozent, im Vorquartal hatten sie noch um 18 Prozent zugenommen. Der Konzern, der einst mit Online-Zugängen groß wurde, verdient mittlerweile vor allem an Anzeigen auf Websites. Zum Unternehmen gehören unter anderem die Online-Zeitung „Huffington Post“ sowie die großen Technologie-Blogs „Engadget“ und „TechCrunch“.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " AOL: Internet-Urgestein baut Gewinn aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%