Apple-Lieferant Foxconn
Explosion fordert zwei Menschenleben

In einem Werk des chinesischen Apple-Zulieferers Foxconn hat sich einem Medienbericht zufolge eine Explosion ereignet. Dabei sind offenbar zwei Menschen getötet worden. Ein krimineller Akt wird allerdings ausgeschlossen.
  • 0

San FranciscoBei einer Explosion in einer Fabrik des chinesischen Apple-Lieferanten Foxconn sind einer Zeitung zufolge mindestens zwei Menschen getötet worden. Das Werk sei am Bau des Tablet-Computers iPad 2 beteiligt, berichtete das „Wall Street Journal“ am Freitag. Die Regierung der Stadt Chengu habe einen kriminellen Hintergrund ausgeschlossen. Ein Apple-Sprecher konnte zunächst nicht für eine Stellungnahme erreicht werden.

Apple-Aktien lagen in den USA kurz vor Börsenschluss 1,5 Prozent im Minus in einem schwachen Umfeld.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Apple-Lieferant Foxconn: Explosion fordert zwei Menschenleben"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%