Apple-Rivale mit Gewinneinbruch
Samsung gerät ins Hintertreffen

Der Kampf um die Smartphone-Branche wird härter: Die Quartalszahlen von Marktführer Samsung fallen deutlich geringer aus. Apples iPhone verkauft sich gut – und die Chinesen werden immer stärker.
  • 0

SeoulDer langjährige Smartphone-Marktführer Samsung bekommt den härteren Wettbewerb mit Apple und den kräftig aufholenden chinesischen Herstellern immer deutlicher zu spüren. Im Weihnachtsquartal 2014 gingen Gewinn und Umsatz beim weltgrößten Hersteller von Speicherchips, Fernsehern und Handys im Jahresvergleich zurück. Im Gesamtjahr fuhren die Südkoreaner erstmals wieder seit 2011 einen niedrigeren Jahresgewinn ein.

Der Überschuss fiel im vierten Quartal im Jahresvergleich um 27 Prozent auf 5,35 Billionen Won (4,4 Milliarden Euro), wie das führende südkoreanische Technologieunternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz ging um elf Prozent auf 52,7 Billionen Won zurück.

Allerdings fiel das Ergebnis im abgelaufenen Quartal besser als von Analysten erwartet aus. Vor allem die robuste Nachfrage nach Speicherchips federte die Auswirkung durch den Rückgang im Mobil-Geschäft ab.

Im Gesamtjahr verzeichnete Samsung mit 23,4 Billionen Won einen um 23,2 Prozent niedrigeren Reingewinn als 2013. Die Umsatzerlöse rutschten um 9,8 Prozent auf 206,2 Billionen Won ab.

Die Zahlen zeugen vom harten Kampf im Smartphone-Markt sowohl bei günstigen als auch bei teuren Geräten. Im vergangenen Jahr machten in Asien besonders lokale Hersteller in China und Indien den Südkoreanern ihre Spitzenposition im Geschäft mit Handys und Smartphones streitig.

Daneben verzeichnete im Oberklasse-Segment vor allem Apple große Absatzerfolge. Das iPhone 6, das wie einige Samsung-Geräte mit größeren Bildschirmen ausgestattet ist als frühere Modelle, hatte Apple im Weihnachtsgeschäft den höchsten Gewinn eines Unternehmens in einem Quartal beschert - 18 Milliarden Dollar.

Seite 1:

Samsung gerät ins Hintertreffen

Seite 2:

Galaxy S6 von immenser Bedeutung

Kommentare zu " Apple-Rivale mit Gewinneinbruch: Samsung gerät ins Hintertreffen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%