Apple-Rivale: Samsung verkauft erneut weniger Smartphones

Apple-Rivale
Samsung verkauft erneut weniger Smartphones

Samsung enttäuscht zum zweiten Mal in Folge. Für das erste Quartal meldet der weltgrößte Smartphone-Hersteller einen erneuten Absatzrückgang. Der Hoffnungsträger des Konzerns wird aber schon bald vorgestellt.
  • 0

SeoulEin nachlassendes Absatzwachstum drückt auf den Gewinn des weltgrößten Smartphone-Herstellers Samsung. Kurz vor dem internationalen Verkaufsstart seines neuen Aushängeschilds Galaxy S5 gab der südkoreanische Apple-Rivale den zweiten Ergebnisrückgang in einem Quartal hintereinander bekannt.

Den am Dienstag vorgelegten vorläufigen Zahlen zufolge sank der Betriebsgewinn im Auftaktvierteljahr um 4,3 Prozent auf umgerechnet 5,8 Milliarden Euro. Analysten hatten im Schnitt mit 5,9 Milliarden Euro gerechnet. Auch der Umsatz fiel mit umgerechnet 36,6 Milliarden Euro geringer aus als erwartet.

Das rasante Wachstum der globalen Smartphone-Umsätze wird sich in diesem Jahr nach einer aktuellen Einschätzung des Marktforschungs-Unternehmens Gartner weiter abschwächen. Im vergangenen Jahr übertraf der Umsatz mit Smartphones weltweit erstmals die Einnahmen mit herkömmlichen Handys. Gartner geht davon aus, dass dieses Jahr weltweit 1,2 bis 1,3 Milliarden Smartphones verkauft werden nach 968 Millionen im vergangenen Jahr.

Die Hoffnungen von Samsung ruhen auf der fünften Version seines Verkaufsschlagers Galaxy, die ab Freitag weltweit erhältlich sein soll. Das Debüt auf dem Heimatmarkt war verhalten ausgefallen. Kritiker bemängeln, dass dem neuen Modell auffällige neue Merkmale fehlten.

Analysten fordern Kostenbremse

Das Galaxy S5 kostet zehn Prozent weniger als sein Vorgänger, obwohl der iPhone-Produzent Apple voraussichtlich nicht vor September mit einem neuen Modell aufwarten wird.

Analysten raten Samsung, auf die Kostenbremse zu treten. Demnach soll der Konzern beim Komponenteneinkauf und beim Marketing sparen. Außerdem müsse er Produkte entwickeln, die eine größere Käuferschaft ansprechen. Der vollständige Quartalsbericht soll am 25. April veröffentlicht werden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Apple-Rivale: Samsung verkauft erneut weniger Smartphones"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%