ARD-Chef bestätigt Gespräche
Harald Schmidt kommt zurück

Nach einer zwölfmonatigen Kreativpause plant TV-Entertainer Harald Schmidt nun sein Comeback bei der ARD. Die neue „Harald Schmidt Show“ im Ersten soll jeweils mittwochs und donnerstags direkt nach den Tagesthemen gesendet werden.

HB HAMBURG. Der ARD-Vorsitzende und NDR- Intendant Jobst Plog bestätigte am Samstag konkrete Gespräche mit Schmidt. „Ich bin zuversichtlich, dass wir's hinkriegen“, sagte Plog im NDR. „Die Verhandlungen sind aussichtsreich. Das Ergebnis wird sich in wenigen Tagen herausstellen.“ Die Kosten für die Sendung will die ARD durch Einsparungen an anderer Stelle finanzieren.

Schmidt (47) soll demnach am 23. Dezember erstmals seine neue Show präsentieren. Die Sendung kurz vor Weihnachten fiele genau auf den Jahrestag von Schmidts TV-Abschied. Am 23. Dezember 2003 ging seine nach acht Jahren letzte „Harald Schmidt Show“ beim Privatsender Sat1 über die Bühne. Die Federführung der neuen Sendung werde der WDR übernehmen. Produziert wird in Köln. Wie die neue Show heißen wird, steht noch nicht fest.

Plog steht nach seinen Angaben seit Monaten in Kontakt mit Schmidt, der sich auf Reisen befindet. Es müssten noch einige Punkte nachverhandelt werden; man habe aber bereits „ziemlich präzise Vorstellungen“ über die Sendung. Es soll zunächst einen Zwei-Jahres- Vertrag geben. Nach Medienberichten soll auch Schmidts Partner Manuel Andrack bei der neuen Show mit dabei sein.

Zum Problem der Finanzierung sagte Plog der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“: „Schmidt ist Grundversorgung.“ Man müsse nun sehen, „wo man was einsparen kann, etwa bei den Fernsehfilmen oder den Sportrechten“. Der „Bild am Sonntag“ sagte Plog: „Man muss für Harald Schmidt etwas anderes aus dem Programm kippen. Und zwar nicht etwas, das billig produziert wird.“

Seite 1:

Harald Schmidt kommt zurück

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%