Auch die Konkurrenz schläft nicht
TV-Sender Premiere plant Wettkanal

Der Pay-TV-Sender Premiere will mit dem amerikanischen Pferderrennbahn-Betreiber Magna Entertainment Corporation (MEC) unter dem Namen „Premiere Win“ einen Wettkanal im Fernsehen betreiben.Es gebe entsprechende Gespräche, sagte ein Premiere-Sprecher dem Handelsblatt. Möglicherweise komme es in dieser Woche zu einer Einigung.

WIEN/DÜSSELDORF. Noch existierten keine unterschriebenen Verträge und es sei nicht klar, ob „Premiere Win“ mit Magna fusionieren werde. Möglich sei auch eine schlichte Kooperation. Allerdings haben beide Partner den Zusammenschluss bereits beim Bundeskartellamt angemeldet – rein vorsorglich, wie der Sprecher versichert.

Kommt die Fusion beim Wettkanal, arbeitet Premiere künftig mit einem der größten Wettkonzerne der Welt zusammen. MEC ist der führende Rennbahnbetreiber in Nordamerika und Marktführer bei Pferdewetten. Besitzer ist der Austrokanadier Frank Stronach, der den kanadischen Magna-Konzern gegründet hat und mit Magna Steyr den größten österreichischen Automobilzulieferer errichtete.

Stronach gilt als Sportfan, vor allem Pferde haben es dem 72-Jährigen angetan: Mit rund 800 Vollblütern gehört er zu den größten Züchtern und Rennstallbesitzern der Welt. Anfang April eröffnete er mit der neuen Pferderennbahn im österreichischen Ebreichsdorf eine der modernsten Anlagen in ganz Europa. Kosten: 75 Mill. Euro.

Die Betreiber versuchen mit allen Mitteln, ihre Gäste fürs Wetten zu begeistern. So werden im Entertainment-Center auf einer Leinwand bis zu fünf Sportereignisse gleichzeitig übertragen. Bei Hostessen können die Gäste Wetten platzieren, im Casinobereich gibt es Automaten, an denen auf Pferderennen gesetzt werden kann.

Schönster Nebeneffekt des Neubaus für Stronach: Er erwarb dadurch eine EU-weite Lizenz für Sportwetten, die in Österreich, wo dieser Markt liberalisiert ist, leichter als anderswo zu haben ist.

Seite 1:

TV-Sender Premiere plant Wettkanal

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%