Aufsichtsratssitzung
Höttges könnte neuer Telekom-Finanzvorstand werden

Bei der Deutschen Telekom wird heute über wichtige Personalien entscheiden: Der Aufsichtsrat sitzt zusammen und muss unter anderem entscheiden, wer Karl-Gerhard Eick als Finanzvorstand beerbt. Offenbar soll diesen Posten der bisherige T-Home-Chef Timotheus Höttges bekommen.

HB BONN. Der Aufsichtsrat habe Höttges auf den Posten berufen, erfuhr die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Donnerstag aus den Kreisen. Höttges trete die Nachfolge von Karl-Gerhard Eick an, der Anfang März die Führung beim Handelskonzern Arcandor übernimmt. Zudem habe das Aufsichtsgremium über die Umordnung des Vorstands und die Nachfolge von Höttges beraten, hieß es. Ein Sprecher der Telekom wollte sich zu den Vorgängen zunächst nicht äußern. Die Aufsichtsratssitzung laufe noch, sagte eine mit der Sache vertraute Person.

Am Mittwoch hatte es geheißen, die Telekom wolle Festnetz- und Mobilfunkgeschäft in Deutschland und Südosteuropa bündeln. Die Telekom hält Mehrheitsbeteiligungen in Ungarn, der Slowakei, Kroatien, Montenegro und Mazedonien. Erst im vergangenen Jahr hatte sich der Bonner Konzern bei der griechischen OTE eingekauft.

T-Mobile-International-Chef Hamid Akhavan, der im Telekom-Vorstand für den Mobilfunk zuständig ist, soll dem Vernehmen nach die Verantwortung für die Töchter in Südosteuropa abgeben und sich künftig nur noch um die Länder mit reinem Mobilfunkgeschäft kümmern, hieß es. Dazu gehören Großbritannien, Holland, Österreich und Polen. Die Telekom legt am morgigen Freitag (27. Februar) ihre Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%